nach carraEine giftgrüne Fähre wartet auf mich am Anleger von Setubal . Sieht schon krass aus das Gefährt, so eine Farbe habe ich auch noch nicht gesehen, hat aber wohl den Vorteil, dass das Schiff immer gesehen wird. Zwei Enduro Fahrer gesellen sich zu mir und man kommt ins Gespräch, woher - wohin? Sind echt nette Typen, die 2 Portugiesen und die Überfahrt gestaltet sich recht kurzweilig. Kurz darauf verliere ich sie aus den Augen , da sie vom Asphalt der Straße in die Dünen wechseln.

 

Den Küstenabschnitt kenne ich recht gut von früheren Reisen. Es geht vorbei an Sines , dann schaue ich kurz mal in Vila Nova de Milfontes vorbei. So richtig überzeugt mich das alles nicht und ich fahre weiter nach Süden. Ab und zu mach ich noch einen Abstecher an die Küste, aber dann beschliesse ich diese Abstecher sein zu lassen, kostet nur Zeit und bringt nichts. Odeceixe ,dann Alzejur und schon bin ich angekommen wo ich hin wollte –Carrapateira.

 


 
alzejur 1
alzejur 1
carrapateira 1
carrapateira 2
carrapateira 3
carrapateira 4
carrapateira 5
carrapateira 6
milfontes 1
milfontes 2
setubal 01
setubal 03
setubal 04
setubal 05
setubal 06
setubal 07
setubal 08
setubal 09
setubal 10
setubal 11
zambujeira do mar 1
zambujeira do mar 2
zambujeira do mar 3
zambujeira do mar 4
zambujeira do mar 5

  {google_map}Aljezur|zoom:7{/google_map}

 

 

 

 

Sonntag, April 28, 2019 4966
Es war noch tiefster Winter, draußen war es kalt und regnerisch. Für (Motorrad) Reisende die schlimmste Zeit des Jahres 😊 Da neige ich schon mal dazu, allerlei Reiseportale abzuklappern und Preise zu vergleichen. Sicher gibt es die Möglichkeit mit dem Flieger in ein paar Stunden irgendwohin zu düsen und Wärme zu genießen. Ist aber nicht so mein Ding. Dann fiel mir ein, dass ich ja schon lange nicht mehr in Paris war ….
Dienstag, Juni 25, 2019 49698
Ich könnte ja mal wieder etwas wegfahren. Oder, spricht wohl nix dagegen? Dann hätte ich etwas Neues für die Homepage und etwas Rotwein im Topcase auf der Rückfahrt. Eigentlich ne gute Idee von der alle etwas haben. Nur wohin … grübel, grübel, denk … Meine große Schatzkiste mit den ganzen Michelin Karten mit elegantem Schwung aus dem Regal genommen und etwas Inspiration geholt. Andalusien … zu weit. Toskana, hmpf … war ich zu oft in letzter Zeit. Die Abteilung der französischen Karten kommt mir in einem Rutsch entgegen und die Entscheidung ist, neben einem Haufen Karten, gefallen – La Bourgogne wird es. Da war ich schon länger nicht mehr, was mir eigentlich völlig unverständlich ist. Mon dieu, wie konnte ich die Region so vernachlässigen.
Samstag, März 09, 2019 384
Es kam wie es kommen musste, und das schon im Februar. Die Wetterfrösche quackten was von 20 Grad und solch eine Prognose sollte tunlichst ausgenutzt werden. Nutzen in dem Sinne, dass endlich mal wieder eine etwas ausgedehntere Moto Tour möglich ist. Selbstverständlich sollte man nicht gleich zu Anfang der Saison zu Übertreibungen neigen, aber eine kleine Stippvisite bei Nachbars sollte doch drin sein. Mal was anderes wie der heimische Kirchturm war im Visier.
Freitag, Juli 12, 2019 265
Die Tour de France im Alsace. Ein kleiner fotografischer Bericht aus dem Nachbarland und dessen Leidenschaft für Radrennen