kloster batalha 004

Nach 3 Tagen Strandliegenundnichtstun habe ich mich aufgerafft und habe mir eine Kultur Tour verordnet. Es gibt in der Nähe einiges interessantes zu sehen. Klöster da und dort und auch kleine Städte wie Obidos sind sehenswert. Heute habe ich mir vorgenommen die Klöster Batalha und Alcobaca zu besichtigen.

Das Kloster Batalha findet man in der gleichnamigen Stadt ca 10 KM von Leira entfernt. Ein monumentaler Bau, unglaublich reichverziert mit Türmen und Erkern …Weltkulturerbe der UNESCO. Das Kloster wurde ab dem 14 Jahrhundert errichtet und ist Grabstätte für eine ganze Reihe von portugiesischen Herrschern . Wer sich dafür genauer interessiert dem sei der Erklärbär Wikipedia empfohlen  -> Kloster Batalha

kloster batalha 001
kloster batalha 001
kloster batalha 002
kloster batalha 003
kloster batalha 004
kloster batalha 005
kloster batalha 006
kloster batalha 007
kloster batalha 008
kloster batalha 009
kloster batalha 010
kloster batalha 011
kloster batalha 012
kloster batalha 013
kloster batalha 014
kloster batalha 015
kloster batalha 016
kloster batalha 017
kloster batalha 018
kloster batalha 019
kloster batalha 020

Nicht weit entfernt von Batalha befindet sich die Königliche Abtei von Alcobaca.Auch dies ein Weltkulturerbe. Heute also Kultur im Doppelpakt – viel hilft viel. Aber im Ernst, es lohnt sich wirklich das anzusehen. Da wird auch der grösste Kulturmuffel schwach. Die Sarkophage im innern der Abtei sind absolut fantastisch. Welch handwerkliches Können gehört dazu sowas herzustellen. Das waren wahre Künstler. Auch hier gilt, wer  mehr Infos haben möchte, wende sich an Wikipedia -> Kloster Alcobaca

kloster alcobaca 001
kloster alcobaca 001
kloster alcobaca 002
kloster alcobaca 003
kloster alcobaca 004
kloster alcobaca 006
kloster alcobaca 008
kloster alcobaca 009
kloster alcobaca 010
kloster alcobaca 011
kloster alcobaca 012
kloster alcobaca 013
kloster alcobaca 014
kloster alcobaca 015
kloster alcobaca 016
kloster alcobaca 017
kloster alcobaca 018
kloster alcobaca 019
kloster alcobaca 020
kloster alcobaca 021
kloster alcobaca 022
kloster alcobaca 023
kloster alcobaca 024
kloster alcobaca 025
kloster alcobaca 026
kloster alcobaca 027

Kultur bildet und macht auch hungrig, daher düse ich mit der Yamaha in Richtung Küste und freue mich auf ne kalte Cola und einen Tosta Mista . Das bekommt man überall in Portugal und schmeckt lecker. Das sind zwei Scheiben getoastetes Weissbrot mit gekochtem Schinken und Käse. In Frankreich auch als Croque Monsieur bekannt. Danach einen Bica ( Espresso) und gut ist.Also sitze ich in Nazaré und geniesse Sonne Sand und Meer. Am Strand bieten alte Frauen getrockneten Fisch der auf Holzgerüsten gespannt ist zum Verkauf an. Am Ende der Bucht erkennt man den Leuchtturm und manch einer denkt sich jetzt vielleicht … da war doch was? Vor Nazaré gibt es im Winter bei Sturm Monsterwellen. Es gibt Bilder und auch Videos auf denen zu sehen ist wie sich 30m hohe Wellenberge vor der Küste brechen. Natürlich mit Surfern, wobei es jedem freigestellt ist sich auf seine Art umzubringen.

 

Sonntag, April 28, 2019 4965
Es war noch tiefster Winter, draußen war es kalt und regnerisch. Für (Motorrad) Reisende die schlimmste Zeit des Jahres 😊 Da neige ich schon mal dazu, allerlei Reiseportale abzuklappern und Preise zu vergleichen. Sicher gibt es die Möglichkeit mit dem Flieger in ein paar Stunden irgendwohin zu düsen und Wärme zu genießen. Ist aber nicht so mein Ding. Dann fiel mir ein, dass ich ja schon lange nicht mehr in Paris war ….
Dienstag, Juni 25, 2019 49695
Ich könnte ja mal wieder etwas wegfahren. Oder, spricht wohl nix dagegen? Dann hätte ich etwas Neues für die Homepage und etwas Rotwein im Topcase auf der Rückfahrt. Eigentlich ne gute Idee von der alle etwas haben. Nur wohin … grübel, grübel, denk … Meine große Schatzkiste mit den ganzen Michelin Karten mit elegantem Schwung aus dem Regal genommen und etwas Inspiration geholt. Andalusien … zu weit. Toskana, hmpf … war ich zu oft in letzter Zeit. Die Abteilung der französischen Karten kommt mir in einem Rutsch entgegen und die Entscheidung ist, neben einem Haufen Karten, gefallen – La Bourgogne wird es. Da war ich schon länger nicht mehr, was mir eigentlich völlig unverständlich ist. Mon dieu, wie konnte ich die Region so vernachlässigen.
Samstag, März 09, 2019 384
Es kam wie es kommen musste, und das schon im Februar. Die Wetterfrösche quackten was von 20 Grad und solch eine Prognose sollte tunlichst ausgenutzt werden. Nutzen in dem Sinne, dass endlich mal wieder eine etwas ausgedehntere Moto Tour möglich ist. Selbstverständlich sollte man nicht gleich zu Anfang der Saison zu Übertreibungen neigen, aber eine kleine Stippvisite bei Nachbars sollte doch drin sein. Mal was anderes wie der heimische Kirchturm war im Visier.
Freitag, Juli 12, 2019 265
Die Tour de France im Alsace. Ein kleiner fotografischer Bericht aus dem Nachbarland und dessen Leidenschaft für Radrennen